PWA FREESTYLE GRAND SLAM:

30.07.2018 - Sarah Quita Offringa gewinnt ihren 11. Weltmeistertitel

Wie am Vortag erreichte der Wind am Nachmittag des letzten Tags der Freestyle Disziplin die passenden Geschwindigkeiten für den Wettkampf, so dass die Verantwortlichen entschieden, das letzte Finale der Junioren auszutragen. In der Kategorie der 17-19-Jährigen gewann der Italiener Eugeno Marco gegen Lucas Nebelung aus Deutschland.

Leider hielt der Wind nicht lang genug an, um die Rückrunde der Frauen und Männer  komplett zu beenden. Bei den Frauen konnte noch zwei Heats gefahren werden, in denen Birgit Rieger (AUT) und PWA-Neuling Johanna Rümenapp aus Deutschland siegten. Für Johanna Rümenapp hat sich der Beginn der Double Elimination allerdings nicht gelohnt. Sie bekam nicht die Chance, ihren fünften Rang zu verteidigen, bevor der Wind sich wieder legte. Trotzdem beendet sie ihre erste Saison insgesamt mit Platz 5.

Da bei einer nicht komplettierten Rückrunde die Ergebnisse der Hinrunde gewertet werden, gibt es bei den Platzierungen keine Änderung. Damit ist Sarah-Quita auch 2018 die Freestyle-Weltmeisterin. Die 27-Jährige gewinnt den Titel zum elften Mal in Folge und bleibt damit unangefochten die Freestyle Queen. Vieze Weltmeisterin ist erneut Maaike Huvermann. Den dritten Platz ersurfte sich Oda Johanne Brodholt.

Bei den Männern siegte der achtfache Weltmeister Jose „Gollito“ Estredo und legte damit ebenfalls den perfekten Grundstein für die Titelverteidigung. Der entscheidende Wettbewerb wird im Herbst auf Sylt ausgetragen. Für den Franzosen Adrien Bosson ist der zweite Platz am Strand von Sotavento der bisher größte Erfolg seiner Karriere. Auch Yentel Caers aus Belgien kann sich über seinen dritten Rang freuen.

 Ergebnisse Freestyle Windsurfing World Cup Fuerteventura 2018

 

Frauen

Ergebnis World Cup Fuerteventura

1) Sarah-Quita Offringa (ARU)

2) Maaike Huvermann (NED)

3) Oda Johanne Brodholdt (NOR)

4) Arrianne Aukes (NED)

 Gesamtranking 2018

1) Sarah-Quita Offringa (ARU) (Weltmeisterin 2018)

2) Maaike Huvermann (NED)

3) Oda Johanne Brodholdt (NOR)

4) Arrianne Aukes (NED)

Männer

Ergebnis World Cup Fuerteventura

1) Jose Gollito Estredo (VEN)

2) Adrien Bosson (FRA)

3) Yentel Caers (BEL)

4) Amado Vrieswijk (BON)

 Derzeitiges Gesamtranking 2018

1) Jose Gollito Estredo (VEN)

2) Adrien Bosson (FRA)

3) Yentel Caers (BEL)

4) Amado Vrieswijk (BON)

Junioren

Unter 13 

1)  Val Erzen (SLO)

2)  Lina Erzen (SLO)

 

Unter 15 

1)  Lennart Neubauer (GER)

2)  Val Erzen (SLO)

 

Unter 17

1)  Corto Dumond (NC)

2)  Lennart Neubauer (GER)

3)  Lucas Nebelung (GER)

4)  Stefan De Bell (Curacao)

 

Unter 20

1)  Eugenio Marconi (ITA)

2)  Lucas Nebelung (GER)

3)  Play Bamnolker (ISR)

4)  Kango Iketeru (J)


29.07.2018 – Wettkampf der Junioren: Finale der U17 Klasse
Am frühen Nachmittag setzte sich der gewohnte Nordostpassat durch und erlaubte es den Wettkampf der Junioren fortzusetzen.

Der deutsche Newcomer Lennart Neubauer hatte sich bereits durch seinen Sieg in der U15 Klasse für eine höhere Alterklasse qualifiziert, und konnte so als 14jähriger in der Klasse der 15 bis 16jährigen (U17) starten. Dort schaffte er es bis ins Finale, in dem er gegen Corto Dumont antrat. Seine Leistung in diesem Duell war vielversprechend, doch die Tricks des Neukaledoniers waren dynamischer, so dass der 16jährige knapp aber verdient siegte. Den dritten Platz belegte Takuma Sugi.

In der Klasse der 17-19jährigen (U20) schaffte es ebenfalls ein Deutscher, Lucas Nebelung, ins Finale. Da die Windverhältnisse für morgen besser vorausgesagt sind, wurde der letzte Heat der U20, ebenso wie die Rückrunden der Freestyle Männer und Frauen auf morgen verlegt.

28.07.2018 - Der Wind macht Pause
Nach acht Tagen Non-Stop-Wettkampf zeigte sich der Süden Fuerteventura am Samstag von seiner sanften Seite. Eine angenehme Brise sorgte für einen perfekten Strandtag, eine Fortführung der Double Elimination war aber möglich. So stehen Sarah-Quita Offringa und Jose 'Gollito' Estredo unangefochten an der Spitze des Freestyle Rankings.

Aktueller Stand nach der Single Elimination - Frauen:
1st Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde / Maui Ultra Fins)
2nd Maaike Huvermann (Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)
3rd Oda Johanne (Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)
4th Arrianne Aukes (Fanatic / Duotone / Maui Ultra Fins)
5th Johanna Rümenapp (I-99 / Gun Sails / Maui Ultra Fins)
5th Nicole Bandini (Fanatic / Duotone)
5th Birgit Rieger (Flikka)
5th Lina Erzen (Flikka / Hot Sails Maui)
 
Aktueller Stand nach der Single Elimination - Männer:
1st Gollito Estredo (Fanatic / Duotone)
2nd Adrien Bosson (Fanatic / Duotone / Maui Ultra Fins)
3rd Yentel Caers (JP / Point-7)
4th Amado Vrieswijk (JP / Severne)
5th Jacopo Testa (RRD / RRD Sails / AL360)
5th Steven Van Broeckhoven (JP / Gun Sails)
5th Dieter Van der Eyken (Severne / Severne Sails)
5th Antoine Albert (Goya Windsurfing)
9th Sam Esteve (JP / NeilPryde)
9th Balz Müller (MB Boards / Severne)
9th Francesco Cappuzzo (RRD / RRD Sails / AL360)
9th Youp Schmit (I-99 / Avanti)
9th Davy Scheffers (Tabou / GA Sails)
9th Antony Ruenes (Tabou / GA Sails)
9th Taty Frans (Starboard / GA Sails)
9th Nicolas Akgazciyan


27.07.2018 - Jose Gollito Estredo (VEN) und Sarah Quita Offringa (ARU) gewinnen die  Freestyle Hinrunde
Der achtfache Weltmeister Jose ‚Gollito‘ Estredo ging auch in diesem Jahr als großer Favorit ins Rennen und wurde dieser Rolle absolut gerecht. Auf seinem Weg ins Finale konnte auch ein gebrochenes Board während des Wettkampfs ihn nicht stoppen. Allerdings wurde ebenfalls deutlich, dass seine Dominanz nicht mehr ganz so ausgeprägt ist, wie vor einigen Jahren. Der Belgier Yentel Caers verlor in einem packenden Halbfinale nur ganz knapp gegen Estredo.

Im zweiten Semi sorgte Adrien Bosson (FRA) für eine Riesenüberraschung, als er den amtierenden Vizeweltmeister Amado Vrieswijk (BON) schlug. Und auch im Hinrundenfinale ließ sich der Franzose nicht einschüchtern. Zwar ging Jose ‚Gollito‘ Estredo schnell in Führung, doch Bosson war ihm die ganze Zeit sehr dicht auf den Fersen. Am Ende siegte der Weltmeister mit nur wenigen Punkten Vorsprung. Im kleinen Finale schlug Yentel Caers Amado Veieswijk und komplettierte das Podium.

 Die besten deutschen Männer waren Marco Lufen, Julian Wiemar und Adrian Beholz mit einem geteilten 17. Rang.

 Ergebnis Hinrunde World Cup Fuerteventura

1) Jose Gollito Estredo (VEN)
2) Adrien Bosson (FRA)
3) Yentel Caers (BEL)
4) Amado Vrieswijk (BON)

Auch Aboweltmeisterin Sarah-Quita Offringa kommt inzwischen etwas häufiger in Bedrängnis als früher. Die 27-Jährige aus Aruba hat hier am Strand von Sotavento im letzten Jahr ihren 10. Weltmeistertitel gewonnen und auch 2018 entscheidet sich im Süden Fuerteventura das Titelrennen. Offringa startete den Event als Weltranglistenerste und ist hoch motiviert sich hier den 11. Titel zu sichern. Den Grundstein dafür hat sie mit ihrem Sieg in der Hinrunde nun gelegt. Obwohl Maaike Huvermann (NED) ihr Level im letzten Winter noch einmal gesteigert hat und eine beeindruckende Leistung zeigte, wurde sie Sarah-Quita nicht wirklich gefährlich. Beim Kampf um Platz drei gewann die Norwegerin Oda Johanne Brodholdt vor Arrianne  Aukes (NED).

Johanna Rümenapp musste sich vorerst noch an die herausfordernden Bedingungen auf Fuerteventura gewöhnen. Derzeit belegt sie Rang fünf, muss diesen aber in der Rückrunde verteidigen.

Ergebnis Hinrunde World Cup Fuerteventura
1) Sarah-Quita Offringa (ARU)
2) Maaike Huvermann (NED)
3) Oda Johanne Brodholdt (NOR)
4) Arrianne Aukes (NED)

Noch am Nachmittag startete die PWA die Rückrunde der Männer. Leider verloren bis auf Julian Wiemar alle Deutschen bereits ihre ersten Heats. Adrian Beholz musste sich gegen Max Matissek aus Österreich geschlagen geben, Niklas Nebelung gegen den Kanadier Phlip Soltysiak und Marco Lufen gegen Siver Levi (USA). Julian konnte sich gegen Oliver Townsend (K) durchsetzen, hatte aber eine Runde später gegen  Mattio Fabrizi (ITA) das Nachsehen.

Der Schweizer Balz Müller machte eine sehr gute Figur und kann sich morgen beim Fortsetzen der Rückrunde einen Platz unter den besten zehn sichern. Das Skipper’s Mittag ist um 10:30 Uhr, erst möglicher Start um 11:00 Uhr.


26.07.2018 - Beste Bedingungen zum Auftakt der Windsurf-Freestyler

Fuerteventura lieferte mit knapp 50 km/h Windgeschwindigkeit den perfekten Auftakt für die weltbesten männlichen Freestyle- Windsurfer, so dass diese direkt nach der Einschreibung aufs Wasser konnten und eine herausragende Show ablieferten. Es zeigte sich deutlich, dass die Top Freestyler den Winter genutzt hatten, um hart zu trainieren und ihre Leistung zu verbessern. Das Level ist noch einmal deutlich gestiegen und besonders die Top 10- Rider sind im Leistungslevel sehr dicht beieinander. So kam es zu einigen spannenden Zweikämpfen, bei denen es vom Strand aus nur schwer erkennbar war, wer am Ende vorne liegen würde.

Der Weltmeister von 2011, Steven van Broeckhoven (BEL), scheint nach länger andauernden Schwierigkeiten aufgrund von Verletzungen wieder zu bester Form zurückgefunden zu haben. Auch sein Landsmann Yentel Caers machte eine gut Figur beim Saisonauftakt der Freestyler. Caers, der hier die beiden letzten Jahre einen Podiumsplatz ersurfte, gelangte sogar bis ins Halbfinale, wo er morgen gegen den amtierenden Weltmeister Jose Gollito Estredo (VEN) antreten wird. Estredo hatte im Verlauf des Wettkampfs zwar mit einem zerbrochenen Board zu kämpfen, ließ sich davon aber nicht aus dem Takt bringen. Auch der Vizeweltmeister Amado Vrieswijk (BON) konnte sich bis zu den entscheidenden Heats vorkämpfen, obwohl er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Die deutschen Starter Marco Lufen, Adrian Beholz und Julian Wiemar konnten in der ersten Runde ihre jeweiligen Gegner besiegen, mussten sich aber anschließend geschlagen geben. Besonders ärgerlich war es für Lufen, da er aufgrund einer Prellung durch einen unglücklichen Sturz in seinem ersten Zweikampf beeinträchtigt war. Der Newcomer und gerade einmal 14-jährige Lennart Neubauer schied zwar direkt in Runde 1 aus, sein erhebliches Potential wurde aber trotzdem überaus deutlich.

Die vier letzten und entscheidenden Zweikämpfe der Hinrunde werden morgen ausgefahren. Anschließend werden die Frauen erstmals das Wettkampfparkett am Strand von Sotavento betreten. Das Skipper’s Meeting ist für 10 Uhr angesetzt, der erste mögliche Start für 10:30 Uhr.





0 Ren Egli Melia Fuerteventura Sol Beach House Ayuntamiento de Pajara Visit Fuerteventura Cabildo de Fuerteventura Playas de Jandia GKA World Sailing PWA